flyer-Iwai

Zur Person

Dr. Hideo Iwai

Dr. Hideo Iwai forscht auf dem Gebiet des Protein-Splicings. Hierbei spielen sowohl biologische, chemische, strukturanalytische und biophysikalische Verfahren eine Rolle. Bei Protein-Splicing handelt es sich um eine post-translationale Modifikation, welche durch autokatalytische Reaktionen ausgelöst wird. Die Protein-Splicing-Elemente werden (Analog zum Intron und Extron des RNA-Splicings) mit internes Protein (Intein) und externes Protein (Extein) bezeichnet. Bis jetzt konnten über 500 Inteins in Prokaryonten, Archaea und Eukaryonten identifiziert werden. Da in multizellulären Organismen noch kein Proteinsplicing beobachtet wurde, wirft eine neuen potenziellen Hebel gegen Keime. Dadurch ergeben sich potentiell neue Angriffsziele für neuartige Wirkstoffe zur Behandlung von Infektionskrankheiten. Bezüglich der Funktion von Inteinen ist noch wenig bekannt; lediglich eine Endonuclease-Aktivität konnte nachgewiesen werden. Aus diesem Grund werden Inteine als „selfish DNA“ oder auch als parasitätes Genelement bezeichnet. An diese Problematik knüpft der aktuelle Vortrag an und beschäftigt sich mit der Frage: „Protein-Splicing: useful or useless parasite?“

Lebenslauf

Dr. Hideo Iwai studierte an der University of Tokyo, Japan. Für seine Promotion ging er in die Schweiz und schrieb an der ETH Zürich am Institute für Molekulare Biologie und Biophysik seine Doktorarbeit. Im Anschluss arbeitete er als Post-Doc am Department für Biochemie der University of Zürich. Von 2003 bis 2005 arbeitete er an der University of Saskatchewan, Kanada als Assistenzprofessor im Bereich der Chemie. Anschließend war er bis 2011 als Research Fellow an der Academy of Finland. Seit 2005 ist er außerdem Gruppenleiter am Institute of Biotechnology der University of Helsinki, Finland. Weiterhin ist er dort seit 2005 Head of the Finnish Biological NMR Center.

Preise und Auszeichnungen

  • Research Fellowship from Japan Society for Promotion of Young Scientists (1994-1996)
  • FEBS lett. Young Scientist Award (2010)
  • Rothschild-Yvette Mayent-Institut Curie Award (2012)

Interessante Links

www.biocenter.helsinki.fi/bi/iwai/